ENTSTAUBUNGSTECHNIKEN


Feinstaubbeseitigung mittels Zerstäubungsprozess

Die von Teclinea environnement entwickelte Technologie basiert auf den Zerstäubungsprozess, welcher das Versprühen eines ultrafeinen Nebels verwendet.
    Vorteile:
  • BestäubungGeringer Wasserverbrauch (2 Liter pro Tonne).
  • BestäubungReduzierter Feuchtigkeitsgehalt in den Materialien und auf der aufbereiteten Stelle.
  • BestäubungIndividuell regelbare Einstellparamater für die verschiedenen zu aufbereitenden Stellen.
  • BestäubungEinfacher Einsatz.
  • BestäubungKeine chemischen Zusatzstoffe.
  • BestäubungFlexibles System: änderung bzw. Erweiterung der Anlage möglich.

Funktionsprinzip des «Sonic DS» Systems:


Der Nebel wird durch Verwendung von Ultraschalldüsen erzeugt, welche mit Luft und Wasser unter niedrigem Druck arbeiten. Wenn das Wasser aus dem Venturirohr der Düse ausläuft, wird es bei hohen Frequenzen mit Druckluft gemischt und stößt einen Ultraschallresonator, welcher, durch die Schockwelle, die Luft-Wasser-Mischung in Millionen von Mikrotröpfchen zersplittert, deren Durchmesser 1 bis 10 µm beträgt.

Die durch die Zerstäubungsdüsen erzeugten Wassertröpfchen beinhalten eine stark positive Ladung, die an die negativ geladenen Staubpartikeln anpasst. Somit ist eine "Anziehungskraft" zwischen Staubpartikeln und Wassertröpchen erzeugt, soweit diese beiden Elemente sich in demselben Volumen befinden.
Die Zerstäubungsdüsen sind aus rostfreiem Stahl. Durch Wirkung der am Ausgang des "Ultrasonic" Zerstäubers erzeugten Schockwellen, sind die Düsen selbstreinigend.


    Das «Sonic DS» Entstaubungssystem umfasst:

  • Bestäubung die Bestimmung der Stellen, die am effizientesten entstaubt werden können
  • Bestäubung die Bestimmung der Ausrüstung, die für jede zu entstaubende Stelle geplant wird
  • Bestäubung die automatische Entleerung der Rohrleitungen um mögliche Frostschaden zu vermeiden
  • Bestäubung Modulationskasten zur Einstellung der Abflussmenge und der Feinheit des erzeugten Nebels
  • Bestäubung die verschiedenen elektrischen Steuersysteme zum Anschluss mit dem PLC-Steuerung
  • Bestäubung die Wasser- und Luftfiltrationsanlage, welche auch die Druckregelung und die Entleerung des Wasserkreislaufs überwacht
  • Bestäubung für die betroffene Anwendung notwendigen Schalt- und Hydraulikpläne.

Synoptische übersicht einer Anlage

Zerstäuberdüsen Wassertröpfchen und Staubpartikel